Unsere Kleinschüler waren an diesem Wochenende gleich zweimal in Düsseldorf im Einsatz.

Am Samstag zeigte sich das Team klar verbessert zur Vorwoche in Krefeld und bot dem Gastgeber über 60 Minuten die Stirn. Nach dem 1. Drittel stand es lediglich 0:1, aber leider wollte die Hartgummischeibe nicht auf der anderen Seite in die Maschen fliegen. Nachdem das 2. Drittel torlos blieb, schaffte es Düsseldorf im Schlussabschnitt 2 Tore nachzulegen. Am Ende mussten sich unsere Jungs und Mädels leider mit 0:3 geschlagen geben, was aber kein Grund für schlechte Laune war. Einsatz und Wille waren sehr positiv, es war ein gutes Spiel, welches nach dem ersten Spiel in Krefeld so nicht erwartet wurde.

Zudem gab es ja noch Spiel 2 am Sonntag, auf welches es sich zu konzentrieren galt. Man hat gesehen, dass man durchaus gegenhalten kann und so sind die Jungs und Mädels auch in das Spiel gegangen. Von Anfang waren alle hellwach und spielten noch besser als am Vortag. Doch zweieinhalb Minuten vor Ende des 1. Drittels ging Düsseldorf mit 1:0 in Führung. Aber 46 Sekunden später war es endlich soweit, der erste Treffer des Wochenendes für die Löwen und damit der verdiente Ausgleich. Doch die Freude war nicht von langer Dauer. 40 Sekunden vor der Pause stellte der Gastgeber den alten Abstand wieder her. Aber unsere Mannschaft spielte im 2. Drittel weiter gut mit und konnte dieses am Ende mit 2:1 für sich entscheiden, so dass es mit einem 3:3 in den Schlussabschnitt ging. Das Spiel blieb weiter spannend mit Chancen auf beiden Seiten. Dann plötzlich 10 Minuten vor Schluss gingen die Löwen mit 4:3 in Führung. Doch auch diese Führung hielt nur 1 Minuten und wurde von der DEG postwendend egalisiert. Am Ende rettete das Team das 4:4 über Zeit und holte den ersten, verdienten Punkt in der Regionalliga West A.

Nächste Woche steht dann das erste Heimspiel der Mannschaft auf dem Programm. Gegner in der Eissporthalle wird erneut die DEG sein.