Am vergangenen Freitag machten sich 18 Nachwuchslöwen samt Trainer, Betreuer und Eltern bei wunderbarem Wetter auf den Weg nach Rosenheim in Oberbayern. Das U9 Team von Philipp Laufer sollte am 26. Hilger Cup der Starbulls Rosenheim teilnehmen.

Am Samstag standen die Gruppenspiele auf dem Programm. Unsere U9 wurde in Gruppe „Mondo“ gelost und traf auf die Mannschaften des EHC Bad Aibling, des HC Innsbruck, des TSV Erding sowie des EV Landshut.

Die Gruppenspiele begannen verheißungsvoll. Souveräne Siege gegen Bad Aibling, Innsbruck und Erding konnten eingefahren werden. Dabei zeigte die U9 wie schon bei den vergangenen Turnieren auch ein flüssiges Kombinationsspiel. So wurde immer wieder Druck aufgebaut und die Gegner wurden zu Fehlern gezwungen. Unsere beiden Goalies erwiesen sich als der sichere Rückhalt und vereitelten manchen Konter. Am Ende ließen unsere Löwen den Gegnern keine Chance.

So wurde das letzte Spiel des Tages gegen den EV Landshut zu einem Endspiel um den Gruppensieg. Die Landshuter hatten ihrerseits zuvor ebenso alle Gruppenspiele gewonnen. Hoch motiviert ist die U9 in die Partie gegangen. Doch schnell wurde klar, dass Landshut an diesem Tag stärker sein sollte. Manchmal waren die Landshuter einen Schritt voraus und hatten beim Abschluss mehr Glück als unser Nachwuchs. So musste sich die U9 klar geschlagen geben. Der Frust über die Niederlage wurde beim gemeinsamen Abendessen schnell abgebaut.

Durch die Niederlage musste das Team am Sonntagmorgen um 8 Uhr (aufgrund der Sommerzeit gefühlt 7 Uhr) gegen den Dritten der Gruppe Valerie, den EHC Freiburg, in der Zwischenrunde antreten. Die Freiburger gingen schnell mit 1:0 in Führung. Doch unser Nachwuchs zeigte richtiges Löwenherz und kämpfte sich in die Partie zurück. Mit einem Doppelschlag ging man mit 2:1 in Führung. Es entwickelte sich eine spannende Partie. Unsere Löwen hatten die Oberhand, konnten aber den Puck nicht im Tor unterbringen oder scheiterten am Goalie der Freiburger. So kam es, wie es kommen musste. Nach dem Ausgleich aus dem Getümmel vor dem Löwentor erzielte Freiburg in der Schlussphase den Führungstreffer, die sie dann geschickt über die Zeit bringen konnten. Dies hatte zur Folge, dass anstatt dem Halbfinale gegen die Gastgeber unsere U9 im Spiel um Platz 5 wieder gegen Erding spielen sollte.

Die Partie wurde zu einem versöhnlichen Abschluss eines schönen Turniers. Nach einer schnellen und deutlichen Führung mit 4:1 konnte Erding aufgrund einiger Konzentrationsfehler in der Mitte der Partie zum 4:4 ausgleichen. Aber unsere Nachwuchslöwen rissen sich zusammen und haben am Ende mit einem 6:4 das Turnier auf dem 5. Platz beendet.

Ein wenig müde, aber glücklich nahmen unsere Löwen ihre verdienten Medaillen, Urkunden und den Pokal unter dem Jubel des mitgereisten Anhangs entgegen. So dann trat der Frankfurter Tross den Rückweg nach Hessen an. Dabei wurden schon Pläne geschmiedet, wie eine Revanche gegen Freiburg (am 14.4.) und gegen Landshut (beim Osterturnier) gelingen kann.

Den Veranstaltern der Starbulls Rosenheims einen herzlichen Dank für die Organisation, Verpflegung und Betreuung während des Turniers.