Erfolgreich waren unsere Nachwuchslöwen beim erstmals ausgetragenen Thomas Dulak Cup in Freiburg. In einem spannenden Herzschlagfinale fiel die Entscheidung zugunsten der Löwen im Penalty Schießen. 1:0 lautete hier das Ergebnis, nachdem unser Goalie die Nerven behielt und alle drei Versuche des EHC Freiburg abwehren konnte. Nach der regulären Spielzeit hatte es noch 0:0 gestanden. Die Freude unserer Spieler kannte keine Grenzen und sie haben sich den Erfolg redlich verdient.

Sieben Mannschaften nahmen am Turnier teil. Die Teams kamen aus Schaffhausen, Amberg, Ravensburg, Mannheim Maddogs und Esslingen. Unser Nachwuchs zeigte herrliches, flüssiges und kombinationsreiches Eishockey. 5 Siege zu Null und ein Unentschieden in der Vorrunde sicherten souverän den Einzug ins Finale.

Angetrieben wurde unser Nachwuchs von den lautstarken Löwenfans, die richtig Freude an den Spielen unserer Löwen hatten. Der U9 Trainer Philipp Laufer war sichtlich überwältigt. „6 Spiele zu null und nur 1 Gegentreffer. Wahnsinn!“ kommentierte er und lobte sein Team mit großen Kompliment en. 

Mit dem Erfolg wurde nicht nur die Revanche für Rosenheim erzielt, sondern die besondere Motivation für das bevorstehende Osterturnier in Frankfurt getankt.