Nach dem Sommerlehrgang im Juli wurden Martina Schrick (2006) und Lola Liang (2004) erneut zum Lehrgang nach Füssen vom 24.- 29. August eingeladen. Dieses Mal beinhaltete der Lehrgang sogar auch drei Länderspiele gegen die Schweiz, auf die sich unsere Nachwuchsspielerinnen sehr freuten.

Nach der Vorbereitung mit Eistraining, Athletiktraining sowie Theorie und Taktik stand am Mittwoch das erste Spiel auf dem Programm, welches nur knapp mit 1:0 verloren wurde. Leider wurde auch das zweite Spiel am Freitag mit 2:0 verloren, sodass ein von Nationaltrainerin Franzi Busch initiierter Ruck hermusste. So gingen die Mädels hoch motiviert in das dritte Spiel am Samstag, wo der erste Sieg eingefahren werden konnte. Nach spannenden drei Dritteln stand ein 3:2 für Deutschland auf der Anzeigetafel.

Allerdings wartet auf die U18 noch sehr viel Arbeit, mit dem großen Ziel die U18 WM im Januar 2022 in Schweden erfolgreich zu gestalten. Hier können unsere Talente hoffentlich tatkräftig unterstützen. Zusammen mit Lola, einer der Führungsspielerinnen, konnte auch Martina, als eine der jüngsten im Team, eine überzeugende Leistung zeigen. Beide Spielerinnen standen immer beim Über- und Unterzahl auf dem Eis und spielten teilweise auch gemeinsam in einer Reihe. Als Nachwuchsverein sind wir natürlich sehr stolz auf unsere Nationalspielerinnen und Nationalspieler. Für die Zukunft wünschen wir Euch nur das Beste!