Zweiter Advent, 13.15 Uhr. Nervös stehen die Spieler der U9 auf dem Eisband und warten auf den Moment, da sie der Stadionsprecher der großen Löwen, Rüdiger Storch, aufs Eis bittet. Dann ist es so weit. Sie betreten die ausverkaufte Halle und nehmen Aufstellung vor dem Spielertunnel. Während Rüdiger die Spieler einzeln aufs Eis ruft, klopfen die jungen Löwen mit ihren Schlägern aufs Eis und unterstützen somit ihre Idole. Danach müssen sie wieder vom Eis, aber ihr großer Höhepunkt kommt ja erst in der zweiten Pause.

Nun ist es soweit. Während auf dem Eis noch das Spielerinterview durchgeführt wird, scharren die Jungs und Mädels bereits mit den Kufen. Nun ist das Eis endlich frei und sie stürmen das Eis. Rüdiger gibt zusammen mit Stefan Traut die Namen der Spieler*innen und weitere Informationen zur Mannschaft und zum Verein bekannt. Alle sind mit vollem Eifer bei der Sache. Und, während es bei den großen Löwen gegen die Eisbären noch 0:0 steht, können die Zuschauer nun endlich Tore bejubeln. 

Nach einigen Minuten müssen sie dann wieder vom Eis, die Eismaschine will das Eis für das letzte Drittel aufbereiten. Unser U9 setzt sich wieder auf due Tribüne und feuert weiter die Löwen an. Und das mit Erfolg, denn diese gewinnen gegen den deutschen Meister mit 2:1 nach Verlängerung. Ein großer Tag geht mit vielen großen und kleinen Erfolgserlebnissen zu Ende.