Dieses tolle Wetter hat unsere U11 am Samstag nicht interessiert. Die jungen Löwen waren heiß auf das erste Heimturnier der Saison. Begonnen hat der Tag zunächst mit Glück im Unglück beim erwarteten Team aus Duisburg. Der Mannschaftsbus ist mit einem Defekt auf der Autobahn liegengeblieben, passiert ist zum Glück keinem etwas. Doch leider konnte die Mannschaft ihre Fahrt nach Frankfurt nicht fortsetzen und damit auch nicht antreten. Doch weil alle U11-Löwen ein großes Team sind, wurde schnell eine Ersatzmannschaft aus den eigenen Reihen gezaubert.

Spontane Eltern, spontane Kinder – innerhalb kürzester Zeit standen 4 Mannschaften auf dem Eis: Löwen Frankfurt A, Krefelder EV, Ratinger Ice Aliens ´97 und die Löwen Frankfurt B. 

Das erste Spiel der Löwen Frankfurt A gegen die Ratinger Ice Aliens ´97 endete mit einem souveränen 11:2 Sieg. Danach kam das Spiel gegen den Krefelder EV. Die Löwen taten sich schwer, sie kämpften – aber nicht genug. Zur Halbzeit stand es 2:4. Ein Ergebnis, mit dem keiner der Spieler zufrieden war. In der zweiten Hälfte wurden die Zähne ordentlich zusammengebissen und so konnte das Spiel zum Ende noch auf einen 11:7 Sieg gedreht werden. Die Spieler der zweiten Mannschaft der Löwen gaben bei beiden Spielen ihr Bestes, die Ergebnisse gehen aber nicht in die Wertung ein. Trotzdem nochmal ein riesiges Kompliment an das B-Team.