Die Punkte kommen nach Frankfurt, der Lapskaus bleibt in Norddeutschland! Unsere  U17 gewinnt beide Spiele in Hamburg gegen den HSV mit 8-1 und 7-0

Pünktlich und mit guter Laune startete unsere U17 nach Hamburg, um sich die nächsten 2 Tage mit dem HSV zu messen. Unser Bus war Dank der beiden Fahrer bereits bestens vorbereitet, so dass wir nur noch unser Gepäck verladen mussten. 

Dank Familie Reichert konnten wir bei unserer großen Pause leckere Kartoffelsuppe mit Würstchen und Brötchen zur Stärkung einnehmen und satt und zufrieden die Weiterreise antreten.

Nach Ankunft, an der in die Jahre gekommene Eisbahn Stellingen in Hamburg, ging es auch gleich zum Aufwärmen um die lange Busfahrt aus den Knochen zu bekommen und die Trägheit zu vertreiben. 

Auch dieses Mal gab es vom Trainer Adi Schneider die Devise die ersten 2 Minuten Vollgas zu geben und schnell in Führung zu gehen.

Allerdings tat sich unsere Mannschaft mit der unkonventionellen Spielweise der Hanseaten schwer. Zumal zu Beginn auch jeder Spieler sein eigenes Ding machen wollte und ein Zusammenspiel oft nicht zustande gekommen war. Erst die Pausenansprache rüttelte die Mannschaft wach und sie spielte besser und konzentrierter zusammen. Am Ende behielten die Löwen die Überhand und die letzten 10 Minuten des letzten Drittels spielte die Mannschaft ihr trainiertes Hockey. Lediglich ein Gegentor führte zum Endstand von 8-1.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und zum Abendessen wurden die Kraftreserven mit Nudeln aufgefüllt. Auch die vom Trainer ausgesprochene Bettruhe um 22.30 Uhr wurde von fast allen eingehalten. Lediglich 2 Spieler sahen sich zu späterer Stunde eine Instastory von Addi an, oder die anderen waren noch aus Erfurt gewarnt und ignorierten gewollt Storys vom Trainer.

Am nächsten Morgen wurde ausgiebig gefrühstückt und im Anschluss die letzte Müdigkeit des gemütlichen Hotels bei einem Spaziergang im Stadtpark vertrieben.

Das zweite Spiel innerhalb von 17 Stunden fand in der Voba Arene, der alten Spiel- und Trainingsstätte der Hamburg Freezers, statt.

Der klare Auftrag des Trainers an die Mannschaft war, so anfangen wie am Samstag aufgehört und möglichst viele Tore für die Tordifferenz schießen. Wer weiss, für was diese am Ende der Saison gut ist.

Aber auch am Sonntag tat sich die U17 schwer mit dem Gegner und man konnte das Vorhaben möglichst vieler Tore nicht ganz so klar umsetzen. Am Ende konnten die Frankfurter ungefährdet mit 7-0 gewinnen. Allerdings wurden viele hockkarätiger Torchancen und auch Überzahlsituationen nicht ausgenutzt. Hier gilt es in den nächsten 2 Wochen im Training daran zu feilen, bevor es im Derby gegen Kassel weitergeht.

Erfreulich festzuhalten bleibt allerdings, dass alle Spieler Eiszeit erhalten hatten und auch Tore durch die dritte Reihe erzielt wurden. Weiter so, die Saison ist noch lang und wir werden jeden einzelnen Spieler  benötigen. 

 

Zur Info: Lapskaus ist ein Kartoffelgericht mit Rindfleisch und Roter Bete, das in NorddeutschlandNorwegenDänemarkSchweden und (in stark veränderter Form) in der Region um Liverpool (dort als Scouse bezeichnet) verzehrt wird