Am Samstag entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Nur Tore wollten nicht fallen. Insgesamt hatten die Löwen etwas mehr vom Spiel und auch die besseren Tormöglichkeiten. Aber es dauerte bis in die 58. Spielminute, als endlich das erlösende 1:0 fiel. So behielt unsere U17 in diesem engen und spannenden Spiel knapp die Oberhand.

Das Sonntagsspiel begann genau umkehrt zum Vortag mit einem Tor für die Löwen in der 2. Spielminute. Aber trotz des perfekten Starts in dieses Spiel entwickelte sich, wie eigentlich jedes Duell mit den Young Dragons, ein äußerst enges und spannendes Spiel. Im ersten Drittel konnten die Gäste zudem zwei Fehler in der Löwendefensive ausnutzen, um selbst zum Torerfolg zu kommen. So stand es zur ersten Pause 1:2. Im zweiten Spielabschnitt bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch nur Erfurt konnte ein weiteres Mal treffen.

Also ging man mit einem 1:3 in das Schlussdrittel und wollte noch einmal alles mobilisieren, um das Spiel noch zu gewinnen. Diesem Vorhaben verpasste allerdings das vierte Tor der Gäste einen herben Dämpfer. Doch wer nun glaubte, die Gegenwehr der Löwen wäre gebrochen, sollte sich täuschen. Unsere Jungs und Mädels gaben noch einmal alles, 2:4, 3:4. Sollten sie es tatsächlich noch schaffen?

Die Uhr tickte runter, lief für den Gegner. Coach Adrian Schneider brachte den sechsten Feldspieler. Erfurt versuchte mehrfach den Schuss ins leere Tor, um das Spiel zu entscheiden, traf aber nicht. Unsere U17 warf alles nach vorne. Bis, ja bis 11 Sekunden vor dem Ende der Ausgleich fiel. Was für ein Kampf, was für eine Moral. Ein Punkt war sicher, es folgte die Entscheidung im Penaltyschiessen, in dem die Gäste die Glücklicheren waren und am Ende mit 5:4 gewannen. Aber am Ende muss man nach den letzen beiden Wochenenden mit den vier wichtigen Spielen gegen Erfurt sagen, dass unser Team bewiesen hat, zu was es in der Lage ist und hat sich mit den geholten 10 Punkten erst einmal auf den zweiten Tabellenplatz vorbearbeitet.



Am nächsten Wochenende zwei Auswärtsspiele in Bad Nauheim auf dem Spielplan, in denen es heißt, den zweiten Platz zu verteidigen.